Wie geleckt

EINMAL IM LICHT
Text und Musik: Bernd Tauber
Nun glotz mich nicht so an – ich hab`s immer gesagt
Irgendwann komm ich ganz groß raus
Irgendwann ist nur noch Saus und Braus
Jetzt hab ich`s geschafft - endlich ist es soweit
Morgen bin ich schon nicht mehr hier
Morgen seht ihr mich um halb vier bei

Fliege, ach Mensch Fliege
Ich pass gut auf mich auf, na klar
Ich pass gut auf mich auf vor der Kamera

Einmal im Licht – einmal ganz vorne stehn
Von allen gehört und von allen gesehn
Mein Gott, wie schön
Alles rausgequatscht was das Herz zusammenkrallt
Von allen beklatsch, endlich alles rausgelallt
Und dafür noch bezahlt

Nächste Woche Harald Schmid und Millionen lachen mit
Bei der dunklen Arabella Kiesbauer mach ich`nen Striptease
Was raus muß raus, alle Ketten gesprengt
Endlich sagen, was mich an meiner Frau so stört
Macht doch viel mehr Spaß, wenn es jeder hört bei

Fliege, ach Mensch Fliege
Ich pass gut auf mich auf, na klar
Ich pass gut auf mich auf vor der Kamera

Einmal im Licht...

Fliege...

Einmal im Licht...